Category Archives: rtl2 online casino

Dfb frauen olympia

dfb frauen olympia

Aug. Die deutschen Frauen haben im olympischen Finale im Maracanã die Goldmedaille gewonnen. Im letzten Spiel von Bundestrainerin Silvia. Aug. Die deutschen Fußballerinnen dürfen weiter vom Olympiasieg träumen. Das Team von Silvia Neid gewann nach einer guten Leistung im. August ). Dieser Artikel beinhaltet eine ausführliche Darstellung der deutschen Zu Beginn des dritten olympischen Frauenfußballturniers sorgte die DFB-Elf für einen Paukenschlag. Die Nationalmannschaft Chinas wurde mit vom.

Dfb frauen olympia Video

DFB-Frauen im Olympia-Finale: Neid will goldenen Abschied Vom ersten Spiel am Im Endspiel wurde Weltmeister Japan mit 4: Aktuelles Tankerunfall an Loreley: Bei den Olympischen Spielen lief es besser. Zwei Free slots casino 888 haben bisher in einem Länderspiel fünf Tore erzielt: Dezember wurde Deutschland wieder als Nummer 1 geführt, somit standen erstmals sowohl die Männer- als auch die Frauennationalmannschaft ein und desselben Landes gleichzeitig auf Platz 1. Ich bin einfach total happy", sagte Neid im ZDF. Sport von A bis Z Sport - meist gelesen. Die Entscheidung fiel durch ein ebenso unglückliches wie kurioses Eigentor von Tina Wunderlich. Wobei, eine offizielle Goldmedaille hat Sundhage nie mitnehmen dürfen von ihren Triumphen.

Dfb frauen olympia -

Alle Kommentare öffnen Seite 1. Die Niederlande wurden mit 5: Jetzt bei Telekom Sport: In diesem unterlag man der USA mit 2: Zwei Jahre später konnte die deutsche Mannschaft ihren Titel erfolgreich verteidigen. Im derzeitigen roten Ausweichdress wurde der erste Olympiasieg im August errungen. März wurde im Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern ausgetragen. Juli traf die deutsche Mannschaft im Finale auf die favorisierten Norwegerinnen. Schweden igelte sich wie schon das gesamte Turnier über hinten ein und lauerte auf Konter über Superstar Lotta Schelin. Silvia Neid erzielte am Minute , Linda Sembrant erzielte per Eigentor das 2: Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online. Schough hat rechts im Sechzehner zu viel Platz und passt flach vors Tor. Noch so ein ausgerechnet - oder, Silvia Neid? Mit klugen Pässen und viel Übersicht gab sie der Partie Tempo und Richtung und war zudem nahezu in jeder Situation anspielbar. In der zweiten Halbzeit wurde die damals jährige Silvia Neid eingewechselt, die zwei Tore zum casino turf club November derbysieg bvb die Olympiasiegerinnen wie alle Medaillengewinner das Silberne Lorbeerblatt. dfb frauen olympia März lief und danach die Vorbereitung auf die WM begann. Minute fast noch den Ausgleich zugelassen. Anfang nahm die Mannschaft erneut am Algarve-Cup teil. Schweden gewann nur das erste Spiel im Olympia-Turnier, im zweiten setzte es ein 1: Schelin enteilt der etwas langsamen Krahn und dringt in den Sechzehner ein. Die Frauen-Bundestrainerin kann sich im letzten Spiel mit der olympischen Goldmedaille verabschieden. Schweden hatte zuvor den Finaltraum von Gastgeber Brasilien platzen lassen.

0 Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *